Prof. Dr. med. Walther Kuhn

Prof. Dr. Walther Kuhn
Prof. Dr. Walther Kuhn

Sehr geehrte, liebe Patientin,

die Frauenheilkunde ist ein Fach mit zahlreichen Unter-Disziplinen mit Geburtshilfe und Perinatal-Medizin, Gynäkologie und Uro-Gynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin sowie Gynäkologische Onkologie mit Senologie (Brust-Heilkunde).Die gynäkologische Patientin sollte stets ganzheitlich gesehen und betreut werden, sodass im stationären (Kliniks-)Bereich die genannten Disziplinen in einer Frauenklinik „unter einem Dach“ vorgehalten und den Patientinnen angeboten werden sollten. Im Rahmen meiner Tätigkeit als Leiter der Frauenkliniken in Deggendorf und Dingolfing als Teil des Donau-Isar-Klinikums sind wir bemüht, diese ganzheitliche Betreuung für unsere Patientinnen umzusetzen.

Im Interdisziplinären Onkologischen Zentrum (IOZ) in der Nussbaumstrasse in München ist es mir ein Anliegen, schwerpunktmässig die gynäkologischen und insbesondere die gynäkologisch -onkologischen sowie die Brust-Patientinnen zu betreuen. Das IOZ liegt im Zentrum Münchens, die Strukturen sind interdisziplinär aufgebaut, sodass über kurze Wege eine direkte Zusammenarbeit mit den Hämato-Onkologen, den Komplementärmedizinern sowie den Dermato-Onkologen und den Urologen möglich ist. Darüberhinaus besteht eine enge Kooperation mit den diagnostischen und interventionellen Radiologen und den Pathologen. Durch dieses Netzwerk ist es möglich, im ambulanten Rahmen präventive Medizin („Vorsorge“-Untersuchung) zu betreiben aber auch jede diagnostische Massnahme anzuwenden, um die Diagnosestellung mit entsprechender Therapie-Empfehlung bei Patientinnen mit gynäkologischen und insbesondere gynäkologisch-onkologischen und Brust-Erkrankungen zu ermöglichen.

Eine ehrliche und umfassende Aufklärung über die Tumor-Erkrankung vermittelt den Patientinnen, dass sie trotz ihrer Krebs-Diagnose weiter am Leben, mit in der Regel guter Lebensqualität, teilnehmen können und ihre Erkrankung aufgrund des überwiegend kurativen (heilenden) Behandlungskonzeptes „hinter sich lassen“ können. 

Diese IOZ-Philosophie ist mir eine Verpflichtung und ich werde mich bemühen, diese bei Ihrer Betreuung umzusetzen.


Prof. Dr. Walther Kuhn

Vita

04/1985-03/1987 Laborarzt im Zentralinstitut der Bundeswehr in München mit Schwerpunkt Mikrobiologie und Klinische Chemie
04/1987 Assistenzarzt in der Frauenklinik rechts der Isar der Technischen Universität (TU) München
10/1991 Facharztanerkennung im Gebiet Gynäkologie und Geburtshilfe
03/1993 Anerkennung als Oberarzt der Frauenklinik der TU München
07/1995 Fakultative Weiterbildung "Spezielle Operative Gynäkologie"
09/1995 Habilitation über das Thema "Tumorassoziierte Proteolyse und Prognose beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom", Verleihung der venia legendi
05/1996 - 08/2001 Leiter der Projektgruppe "Maligne Ovarialtumoren" des Tumorzentrums München
1996 - 2001 Mitglied der Projektgruppe "Mammakarzinom" des Tumorzentrums München
05/1998 - 2013 Mitglied der Organkommission "Ovar" in der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO)
06/1998 Ernennung zum Leitenden Oberarzt der Frauenklinik der TU München
04/2001 Anerkennung als außerplanmäßiger Professor der TU München
08/2001 – 01/2002 Leitender Oberarzt der Universitätsfrauenklinik Ulm
01/2002 – 02/2003 Kommissarischer Direktor der Abteilung für Frauenheilkunde und gynäkologische
Onkologie an der Universitätsfrauenklinik Bonn, Kommissarischer Geschäftsführender Direktor der Universitätsfrauenklinik Bonn
03/2003 – 06/2018 Geschäftsführender Direktor der Universitätsfrauenklinik Bonn mit Ernennung zum C4-Professor
2006 Anerkennung der speziellen Weiterbildung „Gynäkologische Onkologie“
2006 Zertifizierung des Brustzentrums an der Universitätsfrauenklinik Bonn durch die Deutsche Krebsgesellschaft
2006 – 06/2018 Leiter des Brustzentrums an der Universitätsfrauenklinik Bonn
2008 Zertifizierung des Gynäkologischen Krebszentrums an der Universitätsfrauenklinik
Bonn durch die Deutsche Krebsgesellschaft 2008
2008 Vorstandsmitglied des Comprehensive Cancer Center (CIO) Köln Bonn
2004 – 2012 Vorsitzender des Tumorzentrums Bonn
04/2013 – 06/2018 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Comprehensive Cancer Center (CIO) Köln Bonn
08/2013 – 06/2018 Vorstandsvorsitzender des Comprehensive Cancer Center (CIO) Bonn
06/2014 Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
10/2016 Präsident der Europäischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (Französisch und Deutsch sprechender Länder)
seit 06/2018 Chefarzt der Frauenklinik am Donau-Isar-Klinikum , Standort Deggendorf
seit 10/2019 Chefarzt der Frauenkliniken am Donau-Isar-Klinikum, Standorte Deggendorf und Dingolfing
seit 04/2020 Leiter der Brustzentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums der Frauenklinik am Donau-Isar-Klinikum, Standort Deggendorf
04/2021 Ernennung zum „honorable member“ der Japanischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte: operative und konservative Gynäkologische Onkologie und Senologie („Brustheilkunde“)

Publikation von mehr als 130 Original-Arbeiten, (Mit-)Herausgeber von Monographien und Büchern, insbesondere mit Gynäko-Onkologischer und Senologischer Thematik (siehe auch unter PubMed)

Gesamt-Impact-Faktor-Summe : 694,398